Ein Spaziergang mit der Demokratischen Schnecke

Die Demokratische Schnecke

..mehr

Die demokratische Schnecke. Ein Onlineszenario

„Wir haben also versucht, zuerst: die Schließung der Museen zu ignorieren und einfach beharrlich weiterzumachen, dann: die Ausstellung zu verschieben, schließlich: uns der Herausforderung #closedbutopen zu stellen“ so Heike Geißler und Anna Lena von Helldorff  zu ihrer Ausstellung DIE DEMOKRATISCHE SCHNECKE. EIN GROSSES MÄRCHEN.

..mehr

Besuchen Sie uns digital

Seit Samstag, den 14. März 2020, ist das Museum Villa Stuck wie auch die anderen städtischen Museen und Kunsträume sowie das NS-Dokumentationszentrum in München geschlossen. Damit leisten die städtischen Kultureinrichtungen, die Treffpunkte zahlreicher Menschen sind, ihren Beitrag zur Eindämmung der Corona-Verbreitung. Die Schließungen gelten vorerst bis 19. April. In diesem Zeitraum finden auch keine Führungen und Veranstaltungen statt.

Unser bisheriges, umfangreiches Angebot im digitalen Raum, werden wir in nächster Zeit noch einmal erweitern. Um weiterhin in Kontakt zu bleiben, besuchen Sie uns online sowie unsere Social Media Kanäle.

..mehr

Städtische Museen vorübergehend geschlossen

Ab Samstag, 14. März 2020, sind alle städtischen Museen und Kunsträume sowie das NS-Dokumentationszentrum in München geschlossen. Damit leisten die städtischen Kultureinrichtungen, die Treffpunkte zahlreicher Menschen sind, ihren Beitrag zur Eindämmung der Corona-Verbreitung.

Die Schließungen gelten vorerst bis 19. April 2020. Wir bitten unsere Besucher*innen um Verständnis.

..mehr

Bunt und intuitiv: Die Vernissage zu 30 Jahren Schmuck von Lisa Walker

Das Museum VILLA STUCK präsentiert die umfassende Werkschau von Lisa Walker: SHE WANTS TO GO TO HER BEDROOM BUT SHE CAN’T BE BOTHERED.


 

..mehr

Die Höhle im Raum: RICOCHET #13 von Martin Heindel


 

Vom 21. November 2019 bis 16. Februar 2020 zeigt die Villa Stuck im Rahmen der Reihe RICOCHET eine intermediale Rauminstallation von Martin Heindel.

..mehr

Orte der Demokratie: Die Villa Stuck als Begegnungsstätte

#wirgewinnt, das Blog der Münchner Volkshochschule zum Schwerpunkt „Das Experiment: Deutschland und die Demokratie“, stellt unter anderem auch immer wieder spannende Orte der Demokratie vor. Wenn man vielleicht nicht sofort daran denkt: Auch die Villa Stuck ist ein solcher Ort. ..mehr

Small Talk im Philosophischen Foyer der Villa Stuck

Skizzierungen aus dem Philosophischen Foyer zum Thema Small Talk vom 6. Dezember 2019 von Anna Heger.

..mehr

Menschen im Museum – Clara

MIM7-Karolina Jakovljevic

Clara, Schülerin

Liebstes Stück in der Ausstellung?
Unten die Fotos, und auch hier die Fotos vor allem die von Helmut Newton und viele Porträts.

Liebstes Kleidungsstück/Lieblingsstück an mir heute Abend:
Ich finde… das sind fast alles meine Lieblingskleidungsstücke. Weil ich finde, es macht ganz viel aus wie es kombiniert ist. Das kann ich nicht direkt sagen. Ich denke viele Kleidungsstücke sind zwar individuell, können dann aber auch so Basic-Sachen mehr kombiniert werden. Ich finde, es muss insgesamt passen. Was aussagen.

Menschen im Museum – Doris, Isabella und Lana

MIM3-Karolina Jakovljevic

Doris G., 54, Selbstständig im Eventmanagement-Bereich; Isabella G., 17, Schülerin; Lana S., Businesscoach und Management-Trainerin

Liebstes Stück in der Ausstellung?
Isabella: Der Raum mit den Bildern, mit Peter Lindbergh, wo er die Mutter geküsst hat. Das ist mein Lieblingsraum, weil ich die Bilder echt toll finde und die Kombination.
Lana: Auch „Kissing my mum“ von Peter Lindbergh. Das hat wirklich mein Herz ergriffen. Und da gibt es noch ein Bild, schwarz-weiß, eine Fotografie. Aber ich weiß nicht von wem, da bin ich nur durchgelaufen. Die ist ziemlich nackt, aber man sieht nicht alles. Das hat mir sehr gut gefallen.
Doris: Ein Foto von Peter Lindbergh mit der Claudia Schiffer.

Liebstes Kleidungsstück/Lieblingsstück an mir heute Abend:
Isabella: Ich würde sagen die Weste, die hab ich neu gekauft. Und ich wollte immer schon mal so eine Weste haben und die ist echt cool. Die passt einfach zu allem!
Lana: Mein Schal. Weil er schön warm ist und momentan mag ich so gestreift, schwarz-weiß, das ist grad so ne Phase.
Doris: Mein Pullover, weil die Farbe ist jetzt total in.