Mit ‘Gewalt’ getaggte Artikel

Stuck-Stück, 2. Folge: unser Neuankauf „Herkules und die Hydra“

Stuckstück II : Herkules und die Hydra from Villa Stuck on Vimeo.

Zum ersten Mal nach hundert Jahren kehrt es zurück an den Ort seiner Entstehung und wird erstmals auf Dauer in der Öffentlichkeit sichtbar sein. „Herkules und die Hydra“, ein großflächiges Hauptwerk Franz von Stucks, dass der Künstler 1915 zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges malte, wurde in einer blitzschnellen Aktion dank der Unterstützung vieler Förderer von der Landeshauptstadt München erworben. Weiterlesen »

Richard Jackson: der Mann, die Frau. Und diese Trichter.

upside down man & woman richard jackson, ain't painting a pain

Da sind sie, splitternackt, mitten in den Historischen Räumen, und schockieren die Besucher.

Sie, in sattem Pink, im Raucherzimmer der Männer. Er, strahlend in Blau, in der Frauenbibliothek. Kopfüber. Und ja, der Trichter steckt genau dort, wo man ihn nicht sehen möchte.

Richard Jacksons Upside Down Man und Upside Down Woman stehen nicht nur selbst auf dem Kopf, sie stürzen, ähnlich wie es die Wall Paintings mit der Malerei tun, jegliche Konvention der Körperdarstellung um.

Kurator Dennis Szakacs erklärt uns im Podcast, was es mit den beiden provokanten Werken auf sich hat. Weiterlesen »

Adoleszenz und Subkulturen im Porträt: Ricochet # 6

Rebel Rebel. Portraits of Young Men. Breakdance. Match.

In den Werken des Bochumer Künstlers Martin Brand begegnet der Betrachter einer sozialen Gruppe, die sich gerne von den herrschenden Normen einer Gesellschaft abgrenzt: Jugendlichen. Als sechste Position der Ausstellungsreihe RICOCHET präsentieren wir Fotos, Filme und Videoinstallationen des 1975 in Bochum geborenen Künstlers. Die mucbook-Bloggerinnen Viviana D`Angelo und Martina Drosner haben von der Vernissage ein paar Worte und ein Video mitgebracht. Weiterlesen »

Schatz, ich geh dann mal die Einkäufe erlegen

Ein Film des deutschen Videokünstlers Christian Jankowski darf bei dem Kurzfilmabend von Ahmet Ögüt natürlich nicht fehlen. Sein Werk „The Hunt“ hat im Internet schon für viele Lacher gesorgt. Darin sieht man den Künstler in aller Ruhe mit Pfeil und Bogen seine Einkäufe erledigen. Warum Ögüt, der vierte Künstler der Ausstellungsreihe Ricochet, den Film für die Kurzfilmschau im Werkstattkino ausgewählt hat, erfahren wir am Sonntag, den 16. Januar vor Ort im Zündfunk-Gespräch mit Roderich Fabian. Weiterlesen »

Die Parodie des Terrors

Ahmet Öğüt Things We Count, 2008 Film still, HD video, Single-channel, 6:20 Minuten © Courtesy of the artist

Als vierte Position der Ausstellungsreihe RICOCHET präsentieren wir Arbeiten von Ahmet Öğüt. Mit den Mitteln von Ironie, Humor und Übertreibung, oft jenseits der Grenze zum Absurden, konstruiert er eine eigene Version der Historie, in der kleinen und vielfältigen Geschichten Vorrang zukommt. Hier stellen wir schon mal ein typisches Werk vor. Weiterlesen »