Mit ‘Subversion’ getaggte Artikel

Katalog-Quartett in Quietschfarben

Nun ist die Reihe Ricochet komplett. Über die Dauer eines Jahres hat die Villa Stuck insgesamt vier junge Künstler dazu eingeladen, das Haus und die Besucher mit ihrer Kunst zu überraschen, mit den Räumlichkeiten zu experimentieren und mit Gewohnheiten zu brechen. Die vier von der Presse mit großem Applaus begleiteten Ausstellungen wurden vom Kellergeschoss über den Flur bis hinauf in den Dachgiebel errichtet – die letzte Schau – Ahmet Ögül – wird dort oben übrigens nicht vor dem 23. Januar abgebaut. Damit alles bleibt, auch wenn es weg ist, hat das Museum vier inhaltsvolle Kataloge produziert. Weiterlesen »

Cris Koch – eine Erfolgsschau geht zu Ende

Das Video zur Katalogpräsentation gibt Antworten auf die Frage, warum die Ausstellung “343 m/s” so viele Fans gefunden hat. Weiterlesen »

“Wo ist der Zorn?”

Das Interview mit Cris Koch, Teil II: Es geht um die Subversion, das Aufbegehren, das Spiel mit dem Teufel – und Sherlock Holmes.

Wir haben im ersten Teil des Interviews über das Abstumpfen gesprochen, die Schnelllebigkeit der heutigen Zeit, den Qualitätsverlust, der daraus entsteht – in vielen Bereich des Lebens: „Ich kann mich als Künstler daneben stellen und sagen: Ich wundere mich“, hat Cris Koch dazu gesagt. Aber ist das alles? Weiterlesen »