Mit ‘Video’ getaggte Artikel

In 100 Sekunden durch die Ausstellung: „Geh und spiel mit dem Riesen!“

In 100 Sekunden führt Kuratorin Eva Maria Stadler durch die Ausstellung „Geh und spiel mit dem Riesen!“. Hier gibt es eine Antwort auf die Frage: Warum schreit Hulk so? Weiterlesen »

Welcome, Team Stuck!

Team Stuck, jugendliche Museumsexperten im Museum Villa Stuck. Foto von Vivi D'Angelo

Jugendliche sehen Kunst mit anderen Augen als Erwachsene. Mit dem „Team Stuck“ können Besucher der Villa Stuck diesen Blickwinkel jeden ersten Sonntag im Monat kennenlernen.  Wir haben ein Video von der Premiere und eine Reportage unseres Medienpartners kolossal – Stadtmagazin für Schüler in München.
Im Bild (untere Reihe, v. l. n. r.): die Museumsexpertinnen Gul-Panna, Lisa, Hanna und Zalla, gemeinsam mit Regisseur Martin Heindel (links oben), Stephanie Lyakine-Schönweitz und Tommy Jackson von Fränzchen.

Weiterlesen »

KONTAKTlinse für die Ohren

FRÄNZCHEN, das Kinder- und Jugendprogramm des Museums Villa Stuck lud vergangenen Mittwoch zur Filmpräsentation der KONTAKTlinse ein.

Präsentiert wurden die Ergebnisse des integrativen Medienworkshops KONTAKTlinse, an dem unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge der IsuS- und der SchlaU-Schule und Münchner Schülerinnen und Schüler der Integrativen Montessorischule sowie Seniorinnen der dortigen Werkstatt der Generationen teilgenommen haben. Weiterlesen »

Ohrenblick mal! Handyclips vom Feinsten


Vergangenen Freitag fand bei uns in der Villa die Preisverleihung des Handyclipwettbewerbs „Ohrenblick mal!“ statt.

Bei dem bundesweiten Wettbewerb wurden über 70 Handyclips von Jugendlichen zwischen 10 und 20 Jahren aus ganz Deutschland eingereicht. Getreu dem Motto: klein, kurz, deluxe entstanden vielfältige Kurzfilme – von Lichtschwertduellen über aufgedeckte Hacker bis hin zu experimentellen Musikvideos. Auch ironische Studien über Begrüßungsrituale sind zu entdecken.

Am Freitag Abend konnte man bei uns in der Villa noch einmal die 20 nominierten Clips auf Smartphones und im Kinoformat bewundern, die Clipproduzenten treffen und mit ihnen diskutieren. Weiterlesen »

Showtime: Im Tempel des Ich

Die Zeit ist davongeflossen, der große Moment gekommen – unsere neue Ausstellung „Im Tempel des Ich – das Künstlerhaus als Gesamtkunstwerk – Europa und Amerika 1800-1948“ eröffnete gestern Abend erstmals ihre Pforten. In ihr laden rund zwanzig Künstlerhäuser aus aller Welt unsere Besucher ein, diese Form von Gesamktunstwerk zu erkunden.

Solch eine Ausstellung ist, im Jubiläumsjahr Franz von Stucks und von der von ihm erbauten Künstlervilla aus gehend, für uns eine ganz besondere Freude.

Denn die Villa Stuck als Künstlerhaus ist – Beispiel gebend – nicht nur höchster Ausdruck des Lebensgesamtkunstwerks des Künstlerfürsten Franz von Stuck – sie ist zudem ein in München zuvor nie gesehenes Phänomen und wurde von Stucks Zeitgenossen als „moderne Sensation“ gefeiert. Weiterlesen »