Mit ‘zeichnung’ getaggte Artikel

Frohe Festtage mit Franz von Stuck

Frohe Festtage und die allerbesten Wünsche für 2014 übersendet Ihnen das gesamte Team der Villa Stuck!

Wir laden Sie sehr herzlich ein, die Villa Stuck an den bevorstehenden Feiertagen zu besuchen. Die »Neupräsentation der Sammlung« sowie der »Tempel des Ich« warten auf Sie!

Das Museum ist am 25. und 26. Dezember, am 31. Dezember (bis 16 Uhr) und auch am Neujahrstag geöffnet. Weiterlesen »

Ein Sommertag mit: feierlichem Ausklang.

Unser Sommertag ist ausgeklungen, neigt sich dem Ende zu. So tut es das Jubiläumsjahr unseres Gastgebers. Doch wir wollen ihn noch einmal feiern und ehren: heute Abend, mit einem Friday Late, der ganz ihm gewidmet ist.

Weiterlesen »

Artists on the Blog: 100 Drawings for Painting Projects


Richard Jacksons künstlerische Arbeit ist kein Zufall. Wir haben zwar von Farbexplosionen gesprochen, von allgegenwärtigen Farbklecksen, von gewaltigen Malmaschinen, die sich quasi verselbstständigen und dafür sorgen, dass das Bunt überallhin gelangt – auch dahin, wo es womöglich nicht geplant war. Die Wahrheit ist aber auch: Richards Werke sind methodisch durchdacht, ausgeklügelt und in ihrer Vielfalt aufgezeichnet.

Eine der großen Entdeckungen der Ausstellung “Ain’t Painting a Pain” befindet sich im Zwischengeschoss: es sind Jacksons “One Hundred Drawings for Painting Projects”. Hier kann man Richards Entwürfe, Ideen und – warum nicht – auch so manche Verrücktheit des Malers bestaunen – nicht ohne eine Prise seines Humors, den er hier durch die Noten, die er sich selber gibt, zum Vorschein bringt.

Kurator Dennis Szakacs erzählt im Podcast mehr dazu. Weiterlesen »

Warum da Blätter am Boden rumliegen. Untitled (2011).

Betritt man den ersten Raum der siebten Ricochet Ausstellung, weiß man nicht so recht wohin, mit seinen Füßen. Man möchte ja ausweichen, aber das geht wohl nicht. Soll man da jetzt wirklich quer hineinlaufen, die zarten Stoffblätter zertrampeln, die wie durch einen Windstoß hergefegt am Boden liegen? Weiterlesen »

Ein Sommertag mit: feierlichem Empfang …

Der Abend bricht an: Die Sommerhitze hat nachgelassen, eine frische Brise weht durch die halbgeöffneten Fenster ins Vestibül, an der prunkvollen Decke spiegelt sich das Licht der modernen Glühbirnen nur stimmungsvoll gedimmt.

Feierlich vornehm, in römische Gewänder gehüllt, empfangen Franz von Stuck und Ehefrau Mary ihre Gäste.
-

„Ein Sommertag mit…“ , eine Bildergeschichte in sieben Motiven von der Münchner Illustratorin Kera Till, stellt das Leben des Franz von Stuck mal „ganz privat“ dar. Weiterlesen »