Archiv für die Kategorie ‘Aftermath of art’

Um den Hals, ein Hammer

Eine Zange, die nicht beißt. Ein Hammer, der nicht hämmert.
Der Norwegische Künstler Reinhold Ziegler bezeichnet seine Schmuckarbeiten als „rituelle Objekte“: Unter dem Erscheinungsbild eines nicht zu gebrauchenden Gebrauchsgenstands verstecken sich kostbare Schmuckstücke – über die so mancher Besucher stutzte. Weiterlesen »

“Jede Kette ist ein Hintern”


Artists on the Blog: Künstler und Goldschmied Stefan Heuser spricht über sein Collier „ The Haunch Gold Project“.
In seinem „Haunch Gold Project“ (auf Deutsch „Hüftgold Projekt“) stellt der Künstler Stefan Heuser Schmuckstücke aus Menschenfett her. Warum? Video anschauen! Weiterlesen »

Auf der funkelnden Linie zwischen Kunst und Schmuck

Ganz München funkelt und glitzert unter dem Schein der Schmuckschau auf der Internationalen Handwerksmesse, fast zeitgleich mit der Otto Künzli Ausstellung der Neuen Sammlung, nimmt die Villa Stuck erstmals auch an der Schmuckschau teil und beherbergt seit gestern die Ausstellung „Aftermath of Art“. Weiterlesen »