Die Möbelgruppe – Teil 5 des Videocasts zur Villa Stuck

Stuckstück: Die Möbelgruppe from Villa Stuck on Vimeo.

Schöner wohnen 1897 – Franz von Stucks Möbelgruppe wurde mit Eröffnung der Villa Stuck als Teil des Gesamtkunstwerks vorgestellt und gewann auf der Eifelturm-Weltausstellung in Paris drei Jahre später eine Goldmedaille. Die elegante, leichtfüßige Anmutung der Stühle und Tische gilt als wichtiger Schritt vom Kitsch der späthistorischen Pappmaché Möbel in die schlanke Moderne. Sammlungsleiterin Margot Th. Brandlhuber erzählt, wo sich Franz von Stuck inspirieren ließ und wie viel Aufwand es ihm Wert war, dieses Mobiliar nach seinen Plänen umzusetzen. Hier geht`s zum Video

Weniger ist mehr – mit seinem schnörkellosen Schick war Franz von Stuck auch ein Vorreiter in der Design-Kultur.

Bisher erschienen Videocasts aus der Reihe Stuck-Stücke:

Teil 4: Der Empfangssalon – ein Raum wie ein Gemälde

Teil 3: Franz von Stucks Selbstporträt – der Mann mit dem feurigen Blick

Teil 2: Herkules und die Hydra – unser Neuankauf

Teil 1: Der Wächter des Paradieses – wie alles begann

Fotos & Video: Vivi D’Angelo

Stuck-Stücke
Die Geschichte des Hauses in Bildern, mit Erklärungen von Margot Th. Brandlhuber

Der Wächter des Paradieses
Herkules und die Hydra
Das Bild mit dem feurigen Blick
Der Empfangssalon
Die Möbelgruppe
Der Musiksalon
Das alte Atelier

Tags: , , ,

Kommentare sind geschlossen.