#MuseumSound: So klingt unser Museum (Teil 1)

Unter dem Motto „MUSEUM. GESELLSCHAFT. ZUKUNFT.“ fragt der Internationale Museumstag dieses Jahr: „Wie klingt Museum?“ Wir haben darauf mehrere Antworten: Hier die erste Antwort! ..mehr

Schnipo Schranke auf die Ohren, Spaghetti im Bauch – es war FridayLate

Wenn der Friday Late auf den Tag der Arbeit fällt, wollten wir euch etwas Besonderes bieten. So gab es nicht nur  kostenlose Abendöffnung und Führungen durch die historischen Räume sowie die Ausstellung Common Grounds, sondern auch Musik mit kämpferischen Texten – auch wenn die beiden Hamburgerinnen von Schnipo Schranke eher die Kampfzone zwischen den Geschlechtern als zwischen den gesellschaftlichen Klassen thematisieren. ..mehr

Common Grounds – Artisttalk mit Dor Guez: Anschauen und Nachhören

Welche Rolle spielt die eigene kulturelle Identität in seinen Werken? Anlässlich der Ausstellung “Common Grounds” stellte der Kunstkritiker Nicola Trezzi dem israelischen Künstler Dor Guez Fragen zu der besonderen Situation palästinensischer Christen in Israel.

..mehr

Dor Guez und Nicola Trezzi im Künstlergespräch

Die Villa Stuck lädt am Freitag zum Künstlergespräch, unter anderem mit dem Israeli Dor Guez. Dor Guez bewahrt Bilder vor dem Vergessen und bietet ein individuelles Narrativ an. Innerhalb von Guez’ Konzept steht ein komplexes Bezugssystem. Die Arbeit »The Sick Man of Europe: The Painter« (2015) verbindet Ansätze von Dokumentation und Sichtbarmachung persönlicher Geschichte. Der israelische Maler Guez ist Protagonist des Films, er trägt denselben Nachnamen und Initial des Vornamens wie der Künstler selbst. Der Film gibt ein Gespräch zwischen beiden wieder.

Foto: Villa Stuck, Common Grounds

..mehr

Schnipo Schranke – Tanz den Künstlerfürsten

Ein ungewöhnliches und deshalb sehr reizvolles Arrangement wird am 1. Mai 2015, ganze 132 Jahre nach der Präsentation des weltweit ersten Lippenstiftes auf der Weltausstellung in Amsterdam (so der Flyer), in der Münchner Stuckvilla geboten: Schnipo Schranke, das Hamburger Antihipsterduo, bestehend aus Friedrike Ernst und Daniela Reis, werden im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Friday Late” die altehrwürdigen historischen Räume des Hauses beschallen, begleitet von Martin Fengel und Jonas Imbery, die zur Aufstellung eines musikalischen Maibaumes schreiten.


Foto: Robin Hinsch ..mehr