Die Villa kommuniziert – Eröffnung von Common Grounds

Die Ausstellung Common Grounds, kuratiert von Verena Hein, thematisiert die mediale Reduktion der Bilder aus den konfliktreichen Schauplätzen im nahen und mittleren Osten und die Wirkung auf unsere Wahrnehmung der Region. Unser Blog-Partner mucbook berichtet von der Vernissage.

..mehr

Common Grounds – die Vernissage in Bildern und auf Twitter

Common Grounds – eine Ausstellung des Museums Villa Stuck, kuratiert von Verena Hein, mit Werken von Abbas Akhavan, DAAR, Parastou Forouhar, Babak Golkar, Dor Guez, Joana Hadjithomas & Khalil Joreige, Hazem Harb, Susan Hefuna, Bouchra Khalili, Sophia Al Maria, Ahmed Mater und Nasser Al Salem.

..mehr

Franz von Stuck reist nach Pilsen

An was der Klischee-Münchner wohl denkt, wenn er Pilsen hört? Naja … vermutlich würde er gekonnt den Haken zum Pils schlagen; verbunden mit einer potentiellen Abneigung gegen jenes bzw. Lobpreisung des eigenen Gerstensaftes.
..mehr

Cyrill Lachauer – ethnografische Feldforschung als Roadtrip

In der neunten RICOCHET-Folge präsentieren wir bis 15. März das mulit-mediale Projekt “Full Service” des Künstlers Cyrill Lachauer in dessen erster institutioneller Einzelausstellung. HFF-Studentin Jovana Reisinger hat sich für das Stadtmagazin mucbook auf der Vernissage ins Getümmel gestürzt. Als sie die Ausstellungsräume betritt, bleibt sie nicht lange in Bewegung. ..mehr

Nach den Sünden greifen – Lesung mit Rita Russek

Am vergangenen Sonntag konnte man der Schauspielerin Rita Russek bei ihrer Lesung in den Historischen Räumen der Villa Stuck lauschen.


..mehr