RICOCHET #12. Christian Hartard im Videointerview

Christian Hartard

Im Rahmen der Reihe RICOCHET zeigt das Museum Villa Stuck mit der Ausstellung »Less Work for Mother« die erste museale Einzelpräsentation des Münchner Künstlers Christian Hartard (geb. 1977). ..mehr

FRÄNZCHEN: Das Sommerprogramm in der Villa Stuck 2018

sommerferienprogramm-kinder-muenchen-villa stuck

Sommerzeit ist Ferienzeit und mit FRÄNZCHEN, unserem Kinder- und Jugendprogramm haben wir wieder jede Menge toller Kunstworkshops im Angebot. Kommt mit auf eine Abendtour durch unsere historischen Räume, findet heraus, wie zeitgenössische Kunst riecht und schaut, welches Tier zu den Buchstaben in eurem Namen am besten passt. ..mehr

Sommerkino in der Villa Stuck: das sind die M+M Limbo Lichtspiele

limbo-lichtspiele

M+M das sind Marc Weis und Martin De Mattia. Zusammen haben sie im Obergeschoss des Ateliergebäudes der Villa Stuck eine temporäre Installation namens Limbo Lichtspiele installiert. Ein über sechzig Meter langer Vorhang, bedruckt mit knapp 50.000 Stills aus einem eigens inszenierten Film, birgt in seiner Mitte einen Kinosaal.  ..mehr

Das war das Grand Opening: Christian Hartard & Suárez Londoño

Am 18. Juni feierten wir im Museum Villa Stuck gleich zwei Vernissagen. Zum einen die Eröffnung der Almanach-Ausstellung des kolumbianischen Künstlers José Antonio Suàrez Londoño mit über 1000 Zeichnungen. Zum anderen feierten wir mit der 12. Ausgabe der Reihe Ricochet Christian Hartards Ausstellungseröffnung von „Less Work for Mother“. ..mehr

Anne Marr von FRÄNZCHEN im Videointerview

Anne Marr ist die Leiterin der kulturellen Vermittlung im Museum Villa Stuck und für das Kinder- und Jugendprogramm FRÄNZCHEN verantwortlich. Zusammen mit ihrer Kollegin Johanna Berüter und der Grafikerin Ulrike Steinke entstand zum 50. Jubiläum des Museums das Mitmachbuch „Franz & Mary – bei Stucks zu Hause“. ..mehr